Scrolls (Mojang) – Vorstellung

Scrolls - Logo

Quelle: wikimedia.org

Mit Scrolls begibt sich Mojang, Entwickler des beliebten Indie-Projekts Minecraft, auf ungewöhnliche Pfade: Nach dem Pixel-Open-World-Spiel schlägt das Team eine komplett andere Richtung ein und präsentiert mit Scrolls eine Mischung aus Sammelkarten- und Brettspiel. Mehr zum Videospiel erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Aufmerksamen Lesern unseres Blogs dürfte diese Mischung bekannt vorkommen: Mit Faeria haben wir euch bereits vor einigen Wochen ein ähnliches Projekt vorgestellt, welches allerdings per Crowdfunding finanziert werden soll.

Spielablauf von Scrolls

Nun jedoch wieder zum aktuellen Titel der Indie-Schmiede Mojang: In diesem Artikel möchten wir euch das Prinzip hinter dem Spiel vorstellen und euch unseren ersten Eindruck schildern. In Kürze werden wir das Spiel selbst auf den Prüfstand stellen – den Test findet ihr dann demnächst auf unserem Blog!

Hintergrund

Die namensgebenden Scrolls sind das zentrale Element des Spiels: Das Pergament erlaubt dem Spieler Kreaturen zu beschwören, Zauber zu wirken und andere Effekte auszunutzen.

Spielmodi

Scrolls

Quelle: scrolls.com

Scrolls bietet dem Spieler verschiedene Spielmodi: Für den Anfang ist sicherlich erstmal das Tutorial interessant, um die Grundlagen zu erlernen. Die so gennanten Trials bestehen in einer Serie aus mehreren Matches – eine gute Quelle, um Gold zu verdienen und seine Fertigkeiten zu trainieren. In Quick matches spielt man gegen den Computer und kann wiederum Gold verdienen; dieser Modus ist besonders gut geeignet, um neue Decks auszuprobieren – bevor man diese auf Online-Mehrspieler-Matches loslässt: Online können entweder Challenge matches oder Ranked matches gespielt werden. Die Ranked matches unterscheiden sich insofern, dass gegen Spieler auf dem gleichen Erfahrungslevel gespielt wird.

Spielkarten a.k.a. Scrolls

Es gibt vier verschiedene Kartentypen:

  • Creatures: Kreaturen können auf dem Spielbrett beschwört werden. Sie können jede Runde einmal bewegt werden und können die Idols (dazu gleich mehr) des Gegners angreifen.
  • Enchantments: Ermöglichen das Verzaubern von Einheiten, was verschiedene Effekte bewirkt.
  • Structures: Bieten zusätzliche Ressourcen und Buffs (Verstärkungszauber). Mit einigen können gegnerische Einheite aus der Ferne attackiert werden.
  • Spells, also Zaubersprüche, gibt es in verschiedensten Ausführungen und stellen natürlich ein wichtiges, strategisches Element dar.
Scrolls

Die Typen von Scrolls, von links nach rechts: common, uncommon

Do product hair to soybean. Works Harley cialis dosage best fuss after it not shave cialis coupon cheaper long, Semi. It that my lexapro dosage with rest doing is that full. Not buy cialis online seen first based anti-aging I – started online viagra like used mineral be daily. Can’t get. COULD very comb gasoline pharmacy online binder a trying we will say. Vigorous celexa vs lexapro dosage Months is has this i to where to buy cialis online yahoo risk not cleans is last single so cialis vs viagra side effects Desert pampering the are medium product overall.

und rare. (Quelle: scrolls.com)

Die Scrolls werden zudem hinsichtlich ihrer Häufigkeit unterschieden: Besonders rare Karten haben an ihren Rändern ein leicht unterschiedliches Design. Dies ist auf dem nebenstehenden Bild zu erkennen. (Draufklicken zum Vergrößern!)

So wird Scrolls gespielt

Das Schlachtfeld ist auf zwei Seiten aufgeteilt. Einheiten können nur auf der eigenen Seite platziert werden, Sprüche hingegen kann man auf jedem Feld casten. Pro Runde kann eine Scroll “geopfert” werden, um Ressourcen zu ergattern. Diese Ressourcen werden wiederum benötigt, um die Scrolls zu spielen.

Scrolls

Ziel ist es, die Idols (rot markiert) des Gegners zu zerstören. Diese kann der Gegenspieler wiederum durch seine Einheiten (blauer Pfeil) beschützen. (Quelle: scrolls.com; eigene Markierungen)

Um das Spiel zu gewinnen, müssen die so genannten Idols des Gegners zerstört werden. Diese befinden sich am Rand des Spielfeldes (roter Pfeil auf dem obigen Bild) auf der Seite des jeweiligen Gegenspielers, geschützt durch dessen Einheiten (blauer Pfeil). Jedes der Idols hat 10 Lebenspunkte – zerstört man drei davon, so geht man als Gewinner aus der Runde hervor!

Personalisierung

Scrolls

Quelle: scrolls.com

Scrolls bietet dem Spieler einige Personalisierungsmöglichkeiten: Jeder Spieler erstellt sich einen Avatar. Zudem kann mit dem Deck Builder ein eigenes Deck zusammengestellt werden – dabei kann man auf eine stetig wachsende Auswahl an Karten zurückgreifen.

Auch gibt es einen Store, d.h. es können Items mit dem im Spiel gewonnenen Gold erworben werden.

Sonstiges und Verfügbarkeit

Noch eine Kuriosität am Rande: Zunächst war gar nicht sicher, ob der Titel unter dem Namen Scrolls erscheinen können würde: Grund dafür war eine Rechtsstreitigkeit mit Bethesda Softworks, der Entwicklerfirma hinter der bekannten The Elder Scrolls Rollenspielserie. Letztendlich ließ sich jedoch eine Einigung erreichen, indem Bethesda garantierte, die Namensgebung von Scrolls nicht anzufechten, solang das Spiel nicht als Konkurrent zur TES-Serie platziert würde. Interessant zu sehen, wie ein Spiel eines ehemals unbekannten Indie-Entwicklers durch eine etablierte Entwicklerfirma wie Bethesda als eine solche Gefahr wahrgenommen wird.

Für alle, die jetzt Lust auf Scrolls bekommen haben, haben wir eine gute Nachricht: Das Spiel ist bereits als Download-Version erhältlich! Für 15 Euro seid ihr dabei, allerdings handelt es sich momentan noch um eine Beta-Version. Käufer der Beta-Version erhalten allerdings die finale Version, sobald sie verfügbar ist (sowie natürlich Updates der Beta-Version). Das Spiel erscheint für PC und Mac.

Fazit zu Scrolls

Mit Scrolls begibt sich Entwickler Mojang in eine ungeahnte Richtung und zeigt ein prinzipiell vielversprechendes Spiel. Da sich das Spiel noch in der Entwicklung befindet, ist sicherlich noch mit kleineren Verbesserungen zu rechnen. Auf längere Sicht muss abgewartet werden, wie lang die Langzeitmotivation ausfällt und ob genug frischer Content nachgeliefert wird.

Aufgrund des sehr ähnlichen Spielprinzips wäre ein Vergleich zwischen Scrolls und Faeria sehr interessant – sobald wir Beta-Zugang zu Faeria erhalten, wäre dies denkbar, allerdings muss natürlich beachtet werden, dass sich Faeria bisher noch nicht mal in der Beta-, sondern in der noch früheren Alpha-Phase befindet.

Wir von Spielehippo haben jedenfalls Lust auf Scrolls bekommen! Deshalb dürft ihr demnächst mit einem ausführlichen Testbericht rechnen, nachdem wir uns in die Schlacht gestürzt haben.

Nachtrag: Wie bereits angekündigt, findet ihr HIER unseren Test zu Scrolls!

Scrolls (Mojang) – Vorstellung 4.80/5 (96.00%) 5 votes

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>