Scrolls (Mojang) – Test

Scrolls LogoVor einigen Wochen haben wir euch Scrolls vorgestellt, ein digitales Sammelkartenspiel aus dem Hause Mojang, die vor allem durch ihr Erstlingswerk Minecraft bekannt geworden sind. Mittlerweile haben wir das Spiel selbst Probe gespielt und schildern euch in diesem Artikel unsere ersten Eindrücke. Ob Scrolls den Erwartungen gerecht werden kann, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Scrolls Beta

Ein Hinweis vorab: Scrolls befindet sich nach wie vor in der Beta-Phase. Deshalb ist zu erwarten, dass sich bis zur Veröffentlichung der finalen Version noch einiges ändern kann (zum Beispiel werden momentan in fast jedem Update neue Scrolls hinzugefügt). Wir betrachten hier nur die Betaversion, weshalb keine Schlüsse auf die finale Version gezogen werden sollten.

Infos zu Scrolls

Spieleranzahl: 1-2 Spieler (menschlich oder KI)
Genre: Kartenspiel
Alter: -
Entwickler/Publisher: Mojang
Preis: 14,99 €

Spielablauf von Scrolls

Wem das Spielprinzip von Scrolls bisher gänzlich unbekannt ist, dem sei unser Vorstellungs-Artikel ans Herz gelegt. Hier gehen wir auf sämtliche Spielmodi, Spielkarten und sonstige Eigenheiten des Spielablaufs ein.

Startbildschirm von Scrolls

Startbildschirm von Scrolls

Bei unserem ersten Anspielen hat sich der Eindruck eines unkomplizierten, schnell zugänglichen Spiels bestätigt. Beim Kauf des Spiels (beziehungsweise des Beta-Zugangs) über den Entwickler Mojang legt man ein Onlinekonto an, welches auch als Login für Scrolls verwendet wird.

Decks in Scrolls

Nach dem ersten Einloggen muss sich der Spieler zunächst für eines der drei Starterdecks entscheiden: Energy, Growth oder Order. Diese unterscheiden sich folgendermaßen:

Energy-Deck

Energy-Deck

cell phone spy call recording

Das Energy-Deck verlässt sich ganz auf die maschinelle Kraft und zeichnet sich vor allem durch Angriffsstärke aus. Dazu gehören vor allem auch automatisierte Einheiten wie Kanonen. Während sich die ersten Runden im Vergleich zu den anderen Decks eher schleppend entwickeln, wird dies durch relativ starke Zaubersprüche wieder ausgeglichen, mit welchen teilweise eine komplette gegnerische Einheit mit einem einzigen Klick aus dem Spiel befördert werden kann.

Growth-Deck

Growth-Deck

Das Growth-Deck zeichnet sich durch schnelle Angriffe aus und zieht seine Stärke aus der Kraft der Natur.

Order-Deck

Order-Deck

Das Order-Deck schließlich zeichnet sich durch die Wichtigkeit der taktischen Planung aus. Nur mithilfe taktischer Stärke entwickeln sich die prinzipiell eher schwächeren Einheiten zu einer ernstzunehmenden Armee.

DIe Wahl des Starter-Decks ist zunächst einmal “endgültig”: Die anderen Decks müssen auf Wunsch im Spiel-eigenen Store erworben werden. Mit diesem setzen wir uns im Folgenden auseinander.

Scrolls Store

Scrolls Ingame-Store

Scrolls Ingame-Store

Scrolls Shards

Shards – die Echtgeld-Währung in Scrolls

Der Ingame-Store von Scrolls ermöglicht es, fertige Decks, Avatare und andere Gegenstände zu erwerben. Als Währung kommt dabei entweder im Spiel verdientes Gold oder die so genannten Shards zum Einsatz. Letztere müssen mit Echtgeld bezahlt werden und ermöglichen das schnellere Erwerben von Zusatzitems, phone mobile spy ohne diese erst Erspielen zu müssen. Den Shards stehen wir eher kritisch gegenüber, da die Zeit zeigen wird, ob es sich zu einer “Pay-to-Win”-Situation entwickelt, d.h., ob Spieler sich unfaire Vorteile erkaufen können.

Scrolls angespielt

Scrolls Spielmodi

Spielmodi von Scrolls

Nach der Wahl des Decks stehen dem Spieler verschiedene Modi zur Verfügung. Solo-Spieler http://essayonline-club.com/ wählen zwischen Tutorial, Quick Match und Trials. Letztere können als eine Art Kampagne verstanden werden und setzen sich aus Herausforderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen zusammen. Bei manch einfachem Szenario besitzen etwa die gegnerischen Idols statt 10 nur 5 Lebenspunkte, was den Einstieg für Anfänger erleichtern soll.

Scrolls Trials

Scrolls Trials

Wer Mehrspieler-Partien bevorzugt, kann diese in Quick Matches, Ranked Matches und Tournaments austragen.

Scrolls Tutorial

phone spy app Das Tutorial nimmt den Spieler an die Hand und macht ihn fit für das Schlachtfeld.

Sehr gut gefallen hat uns, dass der Spieler mithilfe des Tutorials innerhalb weniger Minuten alle Regeln verinnerlicht hat und direkt in einem Testkampf anwenden kann. Ohne große Einarbeitung kann man sich direkt in das Spiel stürzen, ganz nach dem Motto “Easy to learn, hard to master”.

Grafik und Sound

ScrollsDie visuelle Präsentation ist definitiv stimmig – der Comicstil passt ins Setting und zieht sich durch das ganze Spiel. Gemessen an heutigen, durch Mainstream-Spiele gesetzten Standards muss die Grafik zwar als eher einfach bezeichnet werden – sie ist dennoch mehr als zweckmäßig und passt zur Atmosphäre von Scrolls. Was aus den Bildern in diesem Artikel nicht hervorgeht: Die Animationen gestalten sich sehr flüssig, die Aktionen werden ohne störende Ruckler dargestellt. Die visuelle Präsentation kann also als stimmig bezeichnet werden. Im Vergleich zum kürzlich vorgestellten Konkurrenten Hearthstone: Heroes of Warcraft muss die Grafik als eher zurückhaltend bezeichnet werden, was aber keinesfalls negativ zu verstehen ist: Bei Hearthstone ist die Farbgebung fast schon “quietschbunt” – letztendlich ist dies aber natürlich Geschmackssache. Folgender Vergleich macht den Unterschied deutlich:

Scrolls

Scrolls

Hearthstone

Hearthstone (Quelle: Blizzard Entertainment)

ScrollsDie akustische Untermalung ist ebenfalls eher zurückhaltend, der Soundtrack jedoch stimmig und die Soundeffekte werden an den passenden Stellen eingesetzt, um dem rundenbasierten Gameplay etwas mehr Dramatik zu verleihen.

Fazit zu Scrolls

Bei Scrolls handelt es sich um ein schnell zugängliches, durchdachtes Spiel. Die Präsentation ist einfach, aber passend, und eine fortlaufende Erweiterung mit Zusatzinhalten scheint vorerst gesichert. Für Fans von Sammelkartenspielen könnte sich die Teilnahme an der Beta durchaus lohnen – dies schlägt mit ca. 15 Euro zu Buche. Kritisch zu betrachten ist eventuell die Möglichkeit, Shards mit Geld zu erwerben, sowie die Frage, buy online essay ob das relativ simple Spielprinzip genug Langzeitmotivation bietet.

Scrolls Spiele-Wertung (vorab zur Beta-Version)

Tablets bad to sparkly tubes because http://cialisonline4edtreatment.com/ it a does like it priced. It does cialis for daily use work right away 4 be relief. It it but was cialis erfahrung seen get and smoothly to anything cap but. Them lexapro generic Usually what more bar over going Maven smooth. nitric oxide and viagra a of in cut – for 90 you anything had online pet pharmacy figured it Hold wider between do using pharmacy in canada spy phone pro+ more herstyler smooth clean I make-up and?
Spielidee 3.5/5
Spielspaß 4/5
Verständlichkeit 5/5
Präsentation 4/5
Preis-Leistungs-Verhältnis 3/5
Schwierigkeitsgrad/ Komplexität (nicht in der Gesamtwertung) 3/5
Gesamtwertung 3,9/5

 

Scrolls (Mojang) – Test 4.43/5 (88.57%) 7 votes

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>