Schiffe versenken als Trinkspiel

Schiffe versenken

Schiffe versenken

Gestern haben wir euch vorgestellt, wie man Schiffe versenken selber bastelt. Anschließend haben wir in einem umfassenden Selbsttest essay das Spiel zum Trinkspiel umfunktioniert.
Neben den beiden Pizzakartons, den Spielfeldern und den Stiften, benötigt man für diese Variante von Schiffe versenken zusätzlich noch Alkohol.

Spielablauf – Unterschied zur normalen Variante

Schiffe versenken beginnt genauso wie die Variante ohne Alkohol, die wir hier erklärt haben. Die Spieler tragen erneut ihre eigene Flotte, bestehend aus 10 Schiffen ein. Die Setzregeln und die Schiffart bleiben dabei gleich.

Anschließend beginnt das Spiel cell phone spy und die Spieler geben http://essaybuyersclub.com/ abwechselnd einen Schuss ab, indem der Name eines Feldes genannt wird. Wird ein Schiff getroffen, muss der beschossene Spieler in dieser Version von Schiffe versenken einen Schluck Alkohol trinken. Gewinner ist erneut der Spieler, der zuerst alle

Schiffe des Gegners versenkt hat.

Fazit

Da ziemlich viel Alkohol konsumiert wird, empfiehlt es sich, das Spiel nicht mit reinem Schnaps zu trinken, sondern auf Bier oder Mischgetränke auszuweichen. Ansonsten write my essay kann man das Spiel idealerweise auf Partys oder an verregneten Wochenenden spielen.

Artikel bewerten

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Bianca

6 Gedanken zu „Schiffe versenken als Trinkspiel

  1. Bert

    Man könnte natürlich noch den verschiedenen Schiffen unterschiedliche Getränke zuweisen. Also die Kleinen bestehen dann aus Schnaps, die Großen aus Bier…

    Antworten
    1. Sebastian

      Das wäre auch eine Möglichkeit. Will mann es nur mit Schnaps spielen, sollte man auf was harmloses zurückgreifen. Lime etc dürfte sich dafür sicherlich gut eignen.

      Antworten
  2. Sebastian

    Was ist das denn für ein Quatsch? Trinkspiele spielen, bei denen man sich nicht betrinkt? Wenn ich verliere, dann verliere ich und bin dann halt betrunken. Wenn ich nichts vertrage, spiele ich nicht mit.

    Antworten
    1. Sebastian

      Hallo Sebastian,

      bei einem Trinkspiel gibt es – jedenfalls nach meinem Empfinden – zwei verschiedene Spielerarten:
      Spieler 1 möchte sich – wie Du schon richtig angemerkt hast – (schnell) betrinken.
      Spieler 2 möchte im Gegensatz dazu, wahrscheinlich mehrere Runden spielen.

      Ich spiele solche Spiele bevorzugt mit Waltmeisterschnaps. Man kann mehrere Runden spielen ohne gleich ummzukippen. Aber eines sollte jedem Mitspieler klar sein: Früher oder später sind alle betrunken ;-)

      Antworten
  3. David

    Auch wenn hier viele sich etwas negativ über dieses Spiel äußern. Ich finde es auf jeden Fall eine klasse Idee. Klar, früher oder später ist jeder besoffen. Aber bevor man in der Ecke rumsteht und sich an seiner Flasche festkrallt, kann man doch den Abend geselliger verbringen. :-)

    Super Test!

    Antworten
  4. georg

    Sau stark! Kommt zum Einsatz. Hab so ein Spiel vor kurzem in nem Koffer, oder aus Holz gebastelt gesehen. Hab richtig lust das auszuprobieren.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>