Phase 10 – Test

Phase 10

Phase 10

Phase 10 gehört zu den erfolgreichsten Kartenspielen der Welt.

Es wurde 1982 in den USA erfunden und ähnelt dem Rommé Kartenspiel. Doch im Gegensatz zu Rommé, wird Phase 10 in Runden gespielt. Nach jeder Runde werden die Karten neu gemischt und die Spieler erhalten neue Karten. Erst wenn man eine Phase erfolgreich ausgelegt hat, kann man in der folgenden Runde die nächste Phase versuchen. Eine Runde ist beendet, wenn ein Spieler keine Karten mehr hat.

Infos zum Spiel

Spieler 2-6
Alter 10-99
Spieldauer ca. 60 Minuten

 

Phase 10 – Spielinhalt

  • 1 Spielanleitung
  • 108 Spielkarten, davon:
        • 96 Zahlenkarten mit den Werten 1 – 12 (jede Zahl gibt es 2x pro Farbe bei insgesamt vier Farben)
  • 8 Joker (ein Joker kann für jede beliebige Zahl eingesetzt werden)
  • 4 Aussetzen-Karten (mit einer Aussetzen-Karte kann man einen Mitspieler der eigenen Wahl aussetzen lassen)
  • 6 Phasenkarten, die die 10 Phasen auflisten

Phase 10 – Regeln

Jeder Spieler bekommt 10 Karten auf die Hand. Eine Karte liegt am Anfang neben dem Kartenstapel offen aus. Es wird im Uhrzeigersinn gespielt. Wer an der Reihe ist, muss zunächst eine Karte aufnehmen. Dabei hat er die Wahl zwischen der obersten verdeckten Karte vom Kartenstapel oder der obersten Karte vom Ablagestapel. Wenn er will und kann, darf der Spieler dann die Phase auslegen, die er gerade absolvieren muss. Bevor der nächste an der Reihe ist, muss er dann noch eine Karte auf den Ablagestapel legen. Wenn ein Spieler bereits seine Phase in dieser Runde ausgelegt hat, muss er versuchen seine restlichen Karten loszuwerden, um die Runde zu beenden. Dafür darf er seine Karten passend an ausgelegte Reihen anlegen.

Die 10 Phasen

Erst wer in der vorgegebenen Reihenfolge folgende 10 Phasen gemeistert hat und dabei die wenigsten Minuspunkte erreicht hat, hat das Spiel gewonnen. Je höher die Phase ist, desto schwieriger wird es, die Phase zu schaffen.

  • Phase 1: Zwei Drillinge
  • Phase 2: Ein Drilling + eine Viererfolge
  • Phase 3: Ein Vierling + eine Viererfolge
  • Phase 4: Eine Siebenerfolge
  • Phase 5: Eine Achterfolge
  • Phase 6: Eine Neunerfolge
  • Phase 7: Zwei Vierlinge
  • Phase 8: Sieben Karten einer Farbe
  • Phase 9: Ein Fünfling + ein Zwilling
  • Phase 10: Ein Fünfling + ein Drilling

Phase 10 – Wertung

Wenn eine Runde beendet ist, muss jeder Spieler für jede Karte, die er noch auf der Hand hat Minuspunkte aufschreiben.

  • Zahlenkarten 1 – 9 ergeben jeweils 5 Minuspunkte
  • Zahlenkarten 10 – 12 ergeben jeweils 10 Minuspunkte
  • Aussetzen-Karte ergibt 15 Minuspunkte
  • Joker ergibt 20 Minuspunkte

Phase 10 – Fazit

Phase 10 macht viel Spaß, doch man braucht mehr Glück als Strategie, um zu gewinnen. Zwar gibt es ein paar taktische Möglichkeiten die Chancen auf den eigenen Sieg zu vergrößern, doch normalerweise ist es letztendlich der mit dem meisten Glück beim Kartenziehen, der das Spiel gewinnt. Ein weiterer Kritikpunkt ist die benötigte Spielzeit. 60 Minuten ist für ein einfach gehaltenes Kartenspiel eine lange Zeit, und manchmal spielen wir es deswegen nicht mit allen Phasen, sondern picken uns vor Spielbeginn welche raus, um die Spielzeit zu verkürzen. 2/5 Hippos

Phase 10 – Test 4.00/5 (80.00%) 1 vote

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Florian

Ein Gedanke zu „Phase 10 – Test

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>