Monopoly Deal Kartenspiel – Test

Monopoloy DealDas Monopoly Deal Kartenspiel vom Parker Verlag ist die schnelle Kartenspiel-Variante des Klassikers und für alle diejenigen, denen das Brettspiel zu lange geht.

Wir haben Monopoly Deal für euch getestet. Neben allen Infos zum Monopoly Deal Kartenspiel stellen wir unsere Eindrücke im folgenden Blogpost vor.

 

Infos zum Monopoly Deal Kartenspiel

Spieleranzahl 2-5
Spieldauer ca. 15 Minuten
Alter ab 8 Jahre
Genre Kartenspiel
Verlag Parker
Preis 16,99€

Monopoly Deal Spielinhalt

  • 4 Spielregel-Karten
  • 39 Grundstücks-Kargen, inklusive 28 normale Grundstücks-Karten, 9 zwei-farbige Grundstücks-Joker-Karten und 2 mehrfarbige Grundstücks-Joker-Karten
  • 47 Ereigniskarten (können such ale Geldwert eingesetzt werden), inklusive 10 farblich gekennzeichnete Miet-Karten, 3 universal einsetzbare Miet-Karten, 2 Übernahme-Karten, 3 Zwangstausch-Karten, 3 Schlau Geklaut-Karten, 3 Nix Da!-Karten, 3 Geldhai-Karten, 3 Ich habe Geburtstag!-Karten, 2 Doppelte Miete-Karten, 3 Häuser, 2 Hotels und 10 Los-Karten
  • 20 Geld-Karten, inklusive 6 1M-Karten, 5 2M-Karten, 3 3M-Karten, 3 4M-Karten, 2 5M-Karten und 1 10M-Karte

Monopoly Deal Spielablauf

Spielziel

Das Spielziel beim Monopoly Deal Kartenspiel ist es, als erster Spieler drei komplette Grundstück-Sets verschiedener Farben zu besitzen.

Monopoly Deal Spielanleitung

Monopoloy_Deal_02Nachdem die Karten gemischt und die Regelkarten ausgelegt wurden, erhält jeder Spieler 5 Karten.

Die übrigen Karten werden als verdeckter Stapel in die Tischmitte gelegt und dienen als Zugstapel.

Monopoloy_Deal_03Gespielt wird reihum im Uhrzeigersinn. Ist man an der Reihe, zieht man zunächst 2 Karten vom Zugstapel. Als Grundregel ist festgesetzt, dass jeder Spieler pro Runde maximal drei Züge machen kann. Danach ist der nächste an der Reihe.

 

Die drei Züge beim Monopoly Deal Kartenspiel können unterschiedliche Handlungen sein:

  • Einzahlen von Geld oder Karten mit Geldwert in den eigenen Konto-Stapel
  • Ablegen von Grundstücken vor sich
  • Ausspielen von Ereigniskarten durch das Ablegen in die Tischmitte

Der Konto-Stapel

Die Karten, die sich im Konto-Stapel befinden, dienen zum Begleichen von Schulden gegenüber anderen Spielern. Ereigniskarten, die sich im Konto-Stapel befinden, nehmen den Geldwert an, der auf ihnen verzeichnet ist und können nicht mehr als Aktion ausgespielt werden.

Kann ein Spieler die Forderungen nicht mit den im Konto befindlichen Karten begleichen, so werden seine vor ihm liegenden Grundstücke belangt. Kann ein Spieler den Geld-Forderungen nicht nachkommen, weil er weder im Konto noch durch ausgelegte Grundstückskarten hat, so geht die Forderung an ihm vorbei.

Die Ereigniskarten beim Monopoly Deal Kartenspiel

Monopoloy Deal EreigniskartenDurch das Ausspielen von Ereigniskarten können verschiedene Aktionen vorgenommen werden. Was genau durch das Legen der Karte passiert, steht jeweils auf der Ereigniskarte selber geschrieben.

So kann man zum Beispiel von anderen Spielern mit Hilfe der Ereigniskarten Miete einnehmen. Auch kann man Karten anderer Spieler mit den eigenen tauschen, sowie Karten oder sogar ganze Grundstück-Sets von Mitspielern klauen, um selbst dem Spielziel näher zu kommen. Die Geldhai-Karte und die Ich habe Geburtstag!-Karte bieten andere Spieler zur Kasse. Legt man eine Los-Karte, so kann man 2 weitere Karten vom Zugstapel aufnehmen. Hierbei muss man jedoch beachten, dass man am Ende seines Zuges nicht mehr als 7 Karten auf der Hand hält! Möchte man eine gegnerische Aktion abwehren, zum Beispiel einen Zwangstusch oder eine Übernahme, so kann man eine Nix Da!-Karte ziehen. Häuser- und Hotel-Karten können auf fertige Grundstück-Sets gelegt werden und steigern deren (Miet-)Wert.

Fazit zum Monopoly Deal Kartenspiel

Das Monopoly Deal Kartenspiel ist schnell zu verstehen, die Ereigniskarten selbsterklärend und nett gestaltet.

Der Spielablauf schläft nicht ein, so wie man es vom “großen Bruder”, dem Brettspiel-Original, kennt. Wiedererkennungswert ist durch die Grundstücks-Karten gegeben, unter denen sich alt bekannte Namen wie Badstraße, Rathausplatz, Schillersraße, Schlossallee und Co. finden. Durch diverse Joker und die Tausch- und Klau-Karten hat man drei Sets relativ zügig zusammen.

Der Erfolg der gegnerischen Spieler kann durch das Auslegen diverser Ereignisse manipuliert werden und mit etwas Glück ist man bald der Sieger! Aber wehe, man wägt sich schon dem Ziel nahe und der Gegenspieler zückt die Nix Da!-Karte!

…Langweilig wird es also nicht und es das Spiel hält die ein oder andere überraschende Wende parat.

Und wenn man doch verloren hat, so kann man ja schnell auch noch eine zweite Runde spielen oder eine dritte und so weiter…

Spiele-Wertung

Spielidee 4/5
Spielspaß 4/5
Verständlichkeit 4.5/5
Verarbeitung/ Qualität 4/5
Preis-Leistungs-Verhältnis 3/5
Schwierigkeitsgrad/ Komplexität (nicht in der Gesamtwertung) 2/5
Gesamtwertung 4/5

Ihr könnt das Monopoly Deal Kartenspiel auf Amazonkaufen.

Artikel bewerten

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Katharina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>