Kleine Helden (Neuauflage) – Vorstellung

Kleine Helden

Quelle: kleine-helden.de

Kleine Helden ist ein actionreiches Kartenspiel aus dem Hause Pegasus, das etliche Elemente aus dem Rollenspielgenre beinhaltet und mit einer gesunden Brise Humor unterhält.  Wer jetzt Munchkin-Klon schreit, liegt weit daneben. Neugierig geworden? Dann unbedingt 

Das Spielziel der kleinen Helden

Sie sind klein, angriffslustig und buhlen um die Aufmerksamkeit ihrer Gebieter/innen: Die kleinen Helden. Um die alleinige Aufmerksamkeit zu erlangen gibt es nur eine Möglichkeit – nämlich die gegnerische Gruppe, ebenfalls bestehend aus kleinen Helden, über den Jordan zu schicken. Um dieses Ziel erreichen zu können, müssen sie von ihren Gebieter/innen mit mächtigen Waffen, Rüstungen, Zaubersprüchen und allerlei Tränken ausgerüstet werden.

Es gewinnt der Spieler, der am Ende noch mindestens einen überlebenden Helden besitzt.

Wie funktionieren die kleinen Helden?

Zu Beginn zieht jeder Spieler einen magischen und einen nichtmagischen Charakter vom jeweiligen Stapel. Diese Charaktere haben unterschiedliche Werte, die ihre Stärken und Schwächen wiederspiegeln. Beide Helden beginnen mit jeweils 15 Lebenspunkten. Anschließend darf jeder Spieler insgesamt 4 frei wählbare Karten von drei verschiedenen Stapeln (Ausrüstungskarten, Magiekarten und Taktikkarten) ziehen. Dabei ist zu beachten, das Ausrüstungs- und Magiekarten sofort ausgerüstet werden dürfen, ohne dass der jeweilige Held einen Malus erhält. Nun kann es auch schon losgehen und der kleinste Spieler beginnt.

Im weiteren Spielverlauf werden immer wieder neue Karten gezogen, die die eigenen, aber auch die gegnerischen Helden, sowie das gesamte Spiel beeinflussen können. Die richtige Strategie spielt dabei eine wichtige Rolle. So können die eigenen Helden z.B. jeweils das gleiche Ziel angreifen oder sich gegenseitig Deckung geben.

Kleine Helden Karten

Ein kleiner Held und seine Ausrüstung

Kartenspiele der kleinen Helden

Mittlerweile gibt es – abgesehen vom Grundspiel Kleine Helden – noch die Kartenspiele Kleine Helden: Verstärkung und Kleine Helden: Schurken & Halunken. Während es sich bei Kleine Helden: Verstärkung lediglich um eine Erweiterung des Grundspiels handelt, ist Kleine Helden: Schurken & Halunken ein eigenständiges Basisspiel, das bei Bedarf auch mit Kleine Helden und Kleine Helden: Verstärkung kombiniert werden kann.

Kleine Helden: Verstärkung

Die erste Erweiterung für Kleine Helden trägt ihren Namen zu Recht: Sie enthält acht neue Helden, einige neue Waffen (welche ein- oder zweihändig genutzt werden können), bisher unbekannte Manöver und neue Zaubersprüche.

Mit Kleine Helden: Verstärkung werden des Weiteren zwei neue Kartentypen eingeführt: Runen und NSC (Nicht-Spieler-Charaktere). Runen können genutzt werden um einzelne Rüstungsteile zu stärken, Charakter hingegen unterstützen die eigene Gruppe mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

Um das Spiel noch schneller und taktischer zu gestalten, hat man nun auch die Möglichkeit sogenannte Auftragskarten zu spielen.

Kleine Helden: Schurken & Halunken

Schurken & Halunken stellt ein eigenes Basisspiel dar. Das Spielziel ist genau das gleiche wie im Kleine Helden Grundspiel. Dafür sind die enthaltenen Helden eine Nummer böser – wie Schurken und Halunken. Dieses Basisspiel lässt sich ohne Probleme mit dem Kleine Helden Grundspiel und Kleine Helden: Verstärkung kombinieren. Bei Gefallen kann man auch lediglich die Helden nutzen und in das Grundspiel einfügen.

Neuauflage durch Crowdfunding

Leider ist das Kleine Helden Grundspiel seit längerer Zeit vergriffen – lediglich KH: Verstärkung sowie Schurken & Halunken sind noch käuflich erwerblich. Um eine zweite Auflage des beliebten Grundspiel realisieren zu können setzen Laura und Malte aus dem Siepen auf die Fanbase und haben ein Projekt bei startnext gestartet. Mittlerweile haben sie das Ziel erreicht und befinden sich auf direktem Weg zum ersten Stretchgoal. Wer das Projekt unterstützen möchte, sollte sich beeilen, denn in bereits 3 Tagen ist die Deadline.

Fazit

Ich selbst hatte das Vergnügen die kleinen Helden auf der RPC 2013 spielen zu können. Nach einer kurzen Instruktion steht dem wilden Kampf nichts mehr im Wege. Die Regeln sind schnell verstanden und nach einiger Zeit erkennt man die unzähligen Spielmöglichkeiten und strategischen Aspekte. Zusätzlich sind die Karten liebevoll in Szene gesetzt und sorgen für das ein oder andere schmunzeln am Spieltisch. Wer mehr über die kleinen Helden erfahren möchte, sollte unbedingt deren Webseite besuchen.

Kleine Helden (Neuauflage) – Vorstellung 4.00/5 (80.00%) 2 votes

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>