Der neue Trend: Escape Games

Escape Game Room

Quelle: pixabay.com

Seit den letzten Jahren sind sie in aller Munde: Escape Games. Doch was kann man sich als Laie unter diesem Begriff vorstellen? Wo kommen Sie her und wo kann man sowas mal erleben? Wir sind dem Trend auf den Grund gegangen und haben für Euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Der Ursprung von Escape Games

Jeder Gamer unter Euch wird sie noch kennen: die klassichen Point & Click Adventure. Klassiker wie Baphomets Fluch oder Monkey Island haben uns Nächte wachgehalten und wir haben währendessen zahlreiche Schauplätze durchforstet, jeden Winkel der Spiele nach Hinweisen abgesucht und uns die Gehirnzellen durcheinander gerätselt.

Die ersten Live Escape Games entstanden angeblich im Jahr 2006 in den USA sowie im asiatischen Raum – genauer dokumentiert ist dies leider nirgends mehr. Die ersten europäischen Angebote gab es in den Jahren 2011/2012. Maßgeblich verantwortlich für den Start des Trends in Europa waren vor allem Live Escape Game Anbieter aus Ungarn. In Deutschland selbst hat man davon noch nichts mitbekommen. Hier begann der Trend erst 2013 in verschiedenen deutschen Großstädten – angefangen in Berlin und München. Mittlerweile gibt es Escape Games in fast jeder deutschen Großstadt.

Wie werden Escape Games gespielt?

Idealerweise spielt man ein Escape Game zusammen mit einer kleinen Gruppe. Optimal sind Gruppengrößen mit 3-5 Spieler/innen. Aber auch zu zweit oder mit sechs Personen sind Escape Rooms gut spielbar. Üblich findet ein Escape Game in einem Raum oder mehreren kleinen und aneinanderhängenden Räumen statt. Die Räume sind dabei meist in einem bestimmten Thema und Szenario dekoriert und sorgen so für die nötige Spielatmosphäre. Das grundlegende Ziel ist dabei immer gleich: mithilfe von zu findenen Gegenständen und Informationen versucht man gemeinsam Rätsel aller Art zu lösen um so aus dem Raum zu “entkommen”: Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen muss dies innerhalb eines Zeitfensters (meist 60 Minuten) passieren um den Escape Room erfolgreich zu bestreiten. Sollte die Gruppe sich während des Spieles verrennen und nicht voran kommen, gibt es kleine Hinweise vom Operator. Dieser beobachtet die Gruppe per Kamera und kann so auch bei Notfällen sofort einschreiten.

Was muss ich als Spieler/in beachten?

Bevor man das Spiel antritt generell fast nichts. Möchte man als Familie teilnehmen, sollte man den/die Veranstalter unbedingt nach einem Mindestalter fragen. VIele Escape Games sind erst für Spieler/innen ab 16 Jahren geeignet. Nach Ankunft in der Location wird man üblicherweise von den Veranstaltern gebrieft und bekommt einen Operator zugeteilt. Sollte es keine ausführliche Einweisung geben, fragt bitte beim jeweiligen Veranstalter nach! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Versucht Euch nicht inhaltlich vorzubereiten – das raubt Euch nur den Spielspaß!

Wo finde ich ein Escape Game in meiner Nähe?

Im Netz gibt es zahlreiche Seiten zu dem Thema Escape Games. DIese beinhalten in vielen Fällen auch eine Übersicht über bereits vorhandene Escape Games. Grundsätzlich dürfte in jeder großen Stadt ein Escape Game verfügbar sein. Ein möglicher Anlaufpunkt ist z.B. folgende Übersicht.

Wir konnten Euch hoffentlich einen kleinen Einblick in das Thema Escape Games verschaffen. In ein paar Tagen werden wir einen Bericht zu unserem ersten Escape Game veröffentlichen. Eines vorweg: Das Team von TIXS (Wiesbaden) ist erste Sahne!

Der neue Trend: Escape Games 3.75/5 (75.00%) 4 votes

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Sebastian

7 Gedanken zu „Der neue Trend: Escape Games

    1. Sebastian Artikelautor

      Hallo Shaun,

      vielen Dank! Der Bericht zu Eurem Escape Room geht diese Woche online. Ich werde Eich dann den Link zukommen lassen.

      LG
      Sebastian

      Antworten
  1. Chris

    Endlich mal wieder ein Bericht :D
    Ich dachte immer Escapre Rooms sind von Horrofilmen entlehnt und nicht von Monkey Island und so :)
    naja, jedenfalls gibt es mittlerweile auch ein Brettspiel zu Escape Rooms und unsere nächste Halloweenfeier wird einem Escape Room entsprechend gestaltet!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>