Crowdfunding-Plattform im Blick: Die (deutsche) Spieleschmiede

Spieleschmiede-Logo

Quelle: Spieleschmiede

Nach dem Erfolg von Kickstarter gibt es Crowdfunding-Plattformen wie Sand am Meer. Die meisten davon werden international betrieben – es gibt nur wenige Plattformen rein für den deutschsprachigen Sektor. Eine Ausnahme stellt die Spieleschmiede dar, sie ist eine deutschsprachige Crowdfunding-Plattform und besteht seit dem Juni 2012. Nichts besonderes? Oh doch! Denn die Spieleschmiede setzt ihren Fokus auf Brettspiele. Wollt Ihr mehr über die Spieleschmiede wissen, solltet Ihr unbedingt

Ziel und Funktion der Spieleschmiede

Die Spieleschmiede ist der Crowfunding-Sektor der Spiele-Offensive, ein Onlineshop für Gesellschaftsspiele aller Art.
Dementsprechend kann man schon einmal sagen: Das Team ist nicht neu im Spielesektor und kennt sich aus. Ziel ist es, zusammen mit Spielern, Autoren und Verlagen Projekte rund um die Brettspielszene zu verwirklichen.

Dafür nutzt die Spieleschmiede das das Prinzip des Crowdfundings. Somit kann jeder Interessierte Spieler, selbst zum Schmied werden und ein Projekt finanziell unterstützen. Durch intelligentes Marketing und Mundpropaganda werden mehr Spieler auf das Projekt aufmerksam und das finanzielle Ziel kann somit erreicht werden. In den meisten Fällen ist es üblich, das die Förderer kleine bis große Belohnungen für ihre Unterstützung erhalten – üblicherweise sind dies Exemplare des fertig gestellten Spiels und/oder exklusive Spielinhalte.

Sicherstellung der Qualität

Um ein Spielprojekt erfolgreich realisieren zu können, arbeitet die Spieleschmiede eng mit unterschiedlichen Verlagen und erfahrenen Spielredakteuren zusammen. Dadurch kann sich jeder Förderer sicher sein: Hier herrschen Qualitätsansprüche. Dementsprechend handelt es sich bei der Spieleschmiede um keine offene Plattform (siehe Kickstarter).

Das Team ist allerdings darum bemüht, dies in der Zukunft auszubauen, so das mögliche Projekte von allen Spielautoren eingereicht werden können.

Wer mehr über die Spieleschmiede erfahren möchte, sollte unbedingt die offizielle Seite besuchen. Möchtest du mehr über das zuletzt gestartete Projekt erfahren, solltest du unbedingt unseren Artikel zu 21 Mutinies lesen.

Crowdfunding-Plattform im Blick: Die (deutsche) Spieleschmiede 4.00/5 (80.00%) 1 vote

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>