Circle of Death – Vorstellung

Circle of Death

Circle of Death

Circle of Death ist ein Trinkspiel, welches mit Karten gespielt wird. Das Spiel ist häufig auch als „King’s Cup“, „Ring of Fire“ oder einfach nur „King’s“ bekannt und eignet sich für eine Spieleranzahl ab mindestens 3 Personen. Für Circle of Death gibt es unzählbare Varianten und verschiedene Regeln. Diese unterscheiden sich von Region zu Region oder von Trinkgruppe zu Trinkgruppe. Wir haben uns für einen Regelvorschlag entschieden.

Circle of Death – Spielablauf

Für das Spiel benötigt man ein normales Kartenspiel mit 52 Karten. Diese werden zu Beginn des Spieles gemischt und mit der Bildseite nach unten im Kreis um einen leeren Becher gelegt. Des Weiteren benötigt jeder Mitspieler ein alkoholisches Getränk seiner Wahl.
Nun ziehen die Spieler der Reihe nach eine Karte und drehen diese um. Da jede Karte eine besondere Regel hat, tritt diese automatisch nach dem Ziehen in Kraft und ist immer von demjenigen, der sie gezogen hat ausgehend. Circle of Death endet, wenn alle Karten umgedreht wurden und die letzte Aufgabe erfüllt wurde.

Circle of Death – Regeln

In den Regeln dieser Variante ist es nicht relevant, ob eine rote oder schwarze Karte gezogen wird.

2= 2 Schlucke müssen an die Mitspieler verteilt werden.

3= 3 Schlucke müssen an die Mitspieler verteilt werden.

4= 4 Schlucke müssen an die Mitspieler verteilt werden.

5= Daumenmaster. Nachdem die Karte gezogen worden ist, kann der Spieler zu einer beliebigen Zeit seinen Daumen auf die Tischkante legen. Die anderen Spieler müssen so schnell wie möglich reagieren und ebenfalls ihren Daumen auf die Tischkante legen. Die letzte Person, die ihren Daumen auf den Tisch legt, muss trinken. Der Spieler mit dem Status Daumenmaster hat diesen Status so lange inne, bis ein anderer Spieler eine 5 zieht.

6= Klokarte. Die Karte wird offen vor die Person, die die Karte gezogen hat gelegt und kann bei Bedarf benutzt werden. Die Benutzung des Klos ist nur dann erlaubt, wenn man im Besitz solch einer Karte ist. Ansonsten muss man zur Strafe einen Schluck trinken.

7= Selbst einen Schluck trinken.

8= Questionmaster. Dem Spieler, der diese Karte zieht, dürfen keine Fragen mehr beantwortet werden. Geschieht dies doch, muss der Antwortende trinken. Den Status Questionmaster hat der Spieler solange, bis ein anderer Spieler eine 8 zieht.

9= Regel ausdenken. Die Person, die die Karte gezogen hat, darf sich eine beliebige Regel ausdenken, die dann bis zum Ende des Spiels gilt. Passende Regeln könnten zum Beispiel sein, dass man vor jedem Schluck einen Trinkspruch aufsagen muss. Wird gegen die Regel verstoßen, muss ein Schluck aus seinem Glas getrunken werden.

10= Kategorie. Der Spieler muss sich ein Genre aussuchen und daraus einen Begriff wählen. Nun müssen die anderen Spieler reihum jeweils einen weiteren nennen. Dem ersten, dem kein weiterer Begriff mehr einfällt, muss einen Schluck trinken.

Bube= Alle Männer müssen einen Schluck trinken.

Dame= Alle Damen müssen einen Schluck trinken.

König= Der Spieler füllt das große Glas in der Mitte mit einem beliebigen Getränk seiner Wahl. Der Spieler der den letzten König zieht, muss den Inhalt komplett austrinken.

Ass= Wasserfall. Derjenige, der die Karte gezogen hat, beginnt zu trinken. Alle anderen müssen mittrinken. Sobald die Person aufhört, kann sein Nachbar (im Uhrzeigersinn) auch aufhören, vorher nicht. Diese Kette wird bis zur letzten Person, also die Person neben der Startperson fortgeführt.

Circle of Death – Sonderregeln

Man könnte bei Circle of Death die Regel einbauen, wenn der Kreis aus Karten um den Becher herum unterbrochen wird, dass die Person dann auch trinken muss. Eine weitere Regel könnte zum Beispiel sein, dass es verboten ist „Du“ oder „trinken“ zu sagen.

Wichtig ist, dass sobald ein Getränk leer ist, sofort ein neues zur Verfügung stehen muss.

Circle of Death – Vorstellung 3.00/5 (60.00%) 2 votes

FacebookTwitterGoogle+Email

Autor: Bianca

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>